Web-Shop

Caissa 1/2016

ISSN: 2363-8214
90 Seiten
Sprachen: Deutsch und Englisch
Zahlreiche Farbabbildungen

Caissa ist eine neue wissenschaftlich ausgerichtete Zeitschrift zur Geschichte des Schachs und anderer Brettspiele von den ersten Anfängen bis in die jüngste Vergangenheit. Erscheinen wird Caissa in zwei Bänden pro Jahr mit einem Umfang von jeweils ca. 100 Seiten. Artikel erscheinen in Englisch oder Deutsch und es wird eine Zusammenfassung in der jeweils anderen Sprache beigefügt.

In dieser Erstausgabe finden sich unter anderem die folgenden Beiträge:

  • Geleitwort von Herbert Bastian, Präsident Deutscher Schachbund (DSB) e. V. und Vizepräsident des Weltschachbunds (FIDE). (english Preface)
  • Prof. Dr. Bernd Gräfrath (Duisburg-Essen): Die Wendejahre 1989-90 in der Zeitschrift „Schach“
  • Dr. Adrian Harvey (London): Social participation in the game of chess: A recreation for everyone
  • Dr. Robert Hübner (Köln): Der erste Wettkampf zwischen Blackburne und Steinitz
  • Dr. Peter Monté (Voorburg): Mythical Inventors of Chess
  • Siegfried Schönle (Kassel): Schach in Büchern aus der Zeit des deutschen Barocks oder der Frühen Neuzeit. – Eine annotierte Bibliographie

Mehr Infos und Abonnement unter: www.caissa-journal.de

  • Rezension auf www.chessbooks.nl von John Elburg („Certainly one of the most interesting chess magazines that I have ever seen!“)
  • Rezension auf glarean-magazin.ch von Walter Eigenmann („Die Erstausgabe dokumentiert eindrücklich ein breites thematisches Spektrum und eine erlesene Qualität sowohl in drucktechnischer wie in grafischer Hinsicht.“)

Zahlreiche weitere Rezensionen (auf deutsch, niederländisch, norwegisch …) finden sich auf: caissa-journal.de/rezensionen/ oder unter (englisch) caissa-journal.de/en/reviews/

 

Einzelheft Caissa 1/2016

Preis: 14,90 €

Lade... Korb anpassen…

Wolfgang Unzicker. Gerhard Josten (2014)

263 Seiten, zahlreiche Abbildungen
ISBN 978-3-944158-03-7

Der durch zahlreiche Publikationen im Bereich des Schachs und seiner Geschichte hervorgetretene Gerhard Josten lässt sich in diesem Buch von der Idee tragen, über eine umfangreiche Anthologie dem Wesen eines herausragenden deutschen Schachmeisters näher zu kommen und ihm möglichst umfassend gerecht zu werden. Wolfgang Unzicker (1925-2006), der mehrfach sogar als der Amateur-Schachweltmeister bezeichnet wurde, war nicht nur auf dem Schachbrett eine herausragende Persönlichkeit. Seine Freunde, seine Gegner, darüber hinaus aber auch die schreibende Zunft und nicht zuletzt seine Familie haben durch ihre diversen Beiträge und Hinweise maßgeblich zum Gelingen dieses Buchs beigetragen. Das schachliche Wirken des deutschen Rekordnationalspielers Wolfgang Unzicker wird durch von ihm selbst oder seinen Gegnern kommentierte Partien illustriert.

Rezension 1 (Dr. Helmut Pfleger, Welt am Sonntag, 07.09.2014; jpg, 208 KB) – Rezension 2 (Dr. Helmut Pfleger, DIE ZEIT, 18.09.2014; jpg, 143 KB) – Rezension 3 von B. H. Wilders (holländisch, pdf 230 KB)

Preis: 22,95 €

Lade... Korb anpassen…

Schach in Amerika von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert. Ein amerikanischer Bilderbogen. Helmut Wieteck (2014)

494 Seiten
Hardcover
ISBN 978-3-944158-06-8

Amerika – Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Gewaltige Metropolen und unendliche Landschaften prägen dieses Land, dessen bewegte Geschichte von großen Pionierleistungen ebenso geprägt ist wie von schweren Rückschlägen. Gut 20% der US-Einwohner stammen von den 6 Millionen deutschen Auswanderern ab, die im 19. Jahrhundert in die USA übersiedelten. Dazu kamen viele Einwanderer des mosaischen Glaubens aus den osteuropäischen Ländern. Sie trugen wesentlich zur Verbreitung des Schachspiels in der „Neuen Welt“ bei.

„Schach in Amerika“ erzählt von den zaghaften Anfängen des Schachlebens in diesem großen Land, von den Männern der ersten Stunde, die das Spiel hoffähig machten und von den ersten großen Turnieren. Eingebettet sind diese Berichte in den amerikanischen Alltag, das Leben und Leiden der ersten Einwanderer, die Geschichten des Wilden Westens mit seinen Cowboys, Sheriffs und Banditen.

Inhaltsverzeichnis (pdf, 16 KB) – Leseprobe (pdf, 218 KB)

Preis: 39,95 €

Lade... Korb anpassen…

Meine besten Partien. Wolfgang Uhlmann (2015)

ISBN: 978-3-944158-07-5
327 Seiten
87 ausführlich analysierte Partien
Zahlreiche Abbildungen
Sprache: Deutsch

Wolfgang Uhlmann gehört zu den bedeutendsten deutschen Schachspielern aller Zeiten. In diesem Buch kommentiert er seine schönsten Partien, erzählt von amüsanten Begegnungen und gestattet Einblicke in die Gedankenwelt eines Großmeisters. Dem Leser werden lehrreiche Analysen zu interessanten Neuerungen in den Eröffnungsvarianten ebenso präsentiert wie spannende Endspiele und die Berichte über komplizierte, von Taktik und Strategie geprägte, Wettkämpfe. Zahlreiche Bilder, darunter auch private Fotos, machen das Werk zu einem außergewöhnlich persönlichen Schachbuch.

Leseprobe (pdf, 2,4 MB) – Inhaltsverzeichnis (pdf, 10 KB) – Rezension in „Der neue Tag“ (pdf, 206 KB) – Rezension in ‚Nederlands Dagblad‘ (holländisch, pdf, 130 KB) – Rezension von John Elburg (komplett bei Chessbooks.nl) – Rezension von Helmut Pfleger (komplett als pdf aus der „Welt am Sonntag“, 514 KB) – Rezension im Glarean Magazin von Walter Eigenmann – Rezension auf der Seite des Deutschen Fernschachbunds von Uwe Bekemann

Preis: 34,80 €

Lade... Korb anpassen…

Greco’s Vermächtnis. Reinhold Ripperger (2015)

277 Seiten, kartoniert
ISBN: 978-3-944158-08-2

Die Italienische Partie ist eine außerordentlich gehaltvolle Eröffnung, die den Kampf um die Ini­tiative vor allem auf taktischem Wege sucht. Den meisten Varianten liegt die Idee zugrunde, ein mächtiges weißes Bauernzentrum zu errichten, um danach den schwächsten Punkt im schwarzen Lager – das Feld f7 – anzugreifen. Die Vielzahl von Angriffs- und Gegenangriffsmög­lichkeiten macht die Italienische Partie für viele Schachspieler attraktiv. Im Zeitraum von über 500 Jahren haben unzählige Spieler, Schachautoren und Analytiker die Italienische Partie bereichert und weiterentwickelt. Dennoch hat sie nichts von ihrem Reiz eingebüßt, was man daran sieht, dass beinahe alle Weltmeister von dieser Eröffnung Gebrauch machten.

Es ist faszinierend zu beobachten, was Gioachino Greco vor 400 Jahren heraus fand, wie die Eröffnung im Laufe der Zeit von bedeutenden Spielern bereichert und weiterentwickelt wurde und aktuell noch immer von Weltklassespielern angewendet wird.

Das entstandene Werk ist kein reines Eröffnungsbuch. In den mehr als 240 Partien behandelt der Autor neben der kompletten Theorie C50 – C54 auch lehrreiche Themen wie den Kampf um die Initiative, die Dynamik im Schach, die Stellungsbeurteilung sowie das Ableiten eines sinnvollen Planes. Die Arbeit mit dem vorliegenden Buch wird Ihre Kombinationsfähigkeiten enorm fördern. Darüber hinaus bieten sich Ihnen sowohl im Modernen System als auch in der Rossolimo-Variante hervorragende Möglichkeiten Ihr positionelles Verständnis zu verbessern.

Die Italienische Partie spiegelt zudem wie kaum eine andere Eröffnung die Entwicklung des Schachspiels selbst wider. Daher ist sie als Einstieg in die spezielle Eröffnungstheorie bestens geeignet. Es kann sich sowohl ein scharfer taktischer Kampf (wie zum Beispiel im Evans-Gambit) als auch eher ruhige positionelle Stellungen (wie im Modernen System) ergeben. Diese zu erfahren bereichert Trainer sowie Schachspieler in allen Entwicklungsphasen.

Preis: 24,95 €

Lade... Korb anpassen…

Fernschachdramen. Fritz Baumbach, Stephan Busemann (2014)

225 Seiten
Hardcover
ISBN 978-3-944158-05-1

Fernschachdramen, das Turnierbuch über das bislang Elo-stärkste jemals gespielte Fernturnier, das Hermann-Heemsoth-Memorial, zeigt auf vielfältige Weise, welche aufregenden Momente Fernschachspieler erleben. Auch “neben dem Brett” ist von dramatischen Ereignissen zu berichten, darunter dem Einsatz von drei Turnierleitern und dem Ausscheiden zweier Spieler.

Von den 136 Partien sind über 80 kommentiert, vielfach von den Akteuren selbst. Die drei Erstplatzierten erzählen über das Turnier und ihre Ansichten zum Fernschach. Eine Weltneuheit stellt das faszinierende Tagebuch dar, in dem Dr. Matthias Kribben den Leser die fast 1000 wechselvollen Tage des Turniers aus seiner Sicht nacherleben lässt.

Die Autoren sind anerkannte Fernschachgrößen: Baumbach war der XI. Weltmeister, Busemann gewann dreimal Gold in der deutschen Olympiamannschaft.

Inhaltsverzeichnis (pdf, 66 KB) – Leseprobe (pdf, 685 KB) – Rezension

 

Preis: 24,95 €

Lade... Korb anpassen…

Endspielstrategie für Siegertypen. Reinhold Ripperger, Dr. Mario Ziegler, Hendrik Tabatt (Neuauflage 2010)

ISBN: 978-3-9811905-0-2
Taschenbuch (326 Seiten)
Sprache: Deutsch

Schach kann man nicht trainieren
Endspiele sind langweilig
Die Erde ist eine Scheibe

ALLES UNSINN !

Dieses Buch wird Ihr schachliches Denken verändern! Die Schachweltmeister waren ausnahmslos große Endspielexperten! Das läßt den Schluß zu, daß eine profunde Kenntnis der letzten Partiephase zu einer hohen Spielstärke führt. Wer früher als der Gegner im Mittelspiel erkennt, in welches Endspiel abgewickelt werden muß, erzielt einen gewinnbringenden Vorteil.
Dieses Buch räumt mit dem weit verbreiteten Vorurteil auf daß Endspieltraining langweilig ist. Anhand von mehr als 150 ausgesuchten Partiebeispielen werden zunächst Prinzipien wie “Der Kampf um die Initiative”, “Die Prophylaxe”, “Die Zentralisierung des Königs” und “Die zweite Schwäche” erläutert. Dann wird die Frage aufgeworfen, wie sich der Wert der Steine im Verlauf der Partie verändert. In diesem Abschnitt werden Themen wie “Das Läuferpaar im Endspiel”, “Der Freibauer” oder “Die Dame gegen andere Steine” zur Sprache gebracht. Schließlich wird im Abschnitt Stellungstransformation demonstriert, wie ein errungener Vorteil umgewandelt oder ausgebaut wird.

Es geht in diesem Buch um die Fähigkeit, eine exakte Stellungsbeurteilung zu erstellen, positionelle Muster zu erkennen und den richtigen Plan abzuleiten. Der Leser bekommt wertvolle Tipps zum Thema Schachpsychologie und über das Verhalten in der letzten Partiephase.

Die Autoren Reinhold Ripperger, Hendrik Tabatt und Dr. Mario Ziegler sind erfahrene Schachtrainer und zeigen, daß Endspiele lehrreich und faszinierend sind, wenn sie so lebendig und spannend vorgetragen werden, wie in dem vorliegenden Buch.

Leseprobe (pdf, 71 KB) – Rezension

Preis: 22,80 €

Lade... Korb anpassen…

Die Säulen des Schachs. Band 1: Paris. Reinhold Ripperger, Helmut Wieteck, Mario Ziegler (2012)

ISBN: 978-3-9811905-7-1
213 Seiten
Sprache: Deutsch

Die Reihe „Die Säulen des Schachs“ illustriert den Übergang des Schachspiels aus der höfischen Gesellschaft ins Bürgertum. Im 18. und 19. Jahrhundert entsteht in den Metropolen Europas eine Schachszene, die Personen unterschiedlichsten Standes zusammenbringt.

Keine Stadt Europas strahlt in der Zeit bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts in so hellem Licht wie Paris: Die französische Metropole ist nicht nur auf wissenschaftlichem und künstlerischem Gebiet führend, sondern auch im Bereich des Schachs. In dem vorliegenden Band treten so schillernde Personen wie die Meisterspieler Philidor, Deschapelles und La Bourdonnais, aber auch Ludwig XIV. und Napoleon auf. Außerdem erfährt der Leser interessante Informationen über den Zeitgeist und das Niveau der zeitgenössischen Schachkultur.

Leseprobe (pdf, 5,1 MB) – Rezension 1 (komplett als pdf, 92 KB) – Rezension 2

Preis: 24,80 €

Lade... Korb anpassen…

Die große Schachparade. Turniere, Taten und Talente – Band 1. Reinhold Ripperger, Helmut Wieteck, Dr. Mario Ziegler (2010)

ISBN: 978-3-981190-55-7
gebundene Ausgabe
Sprache: Deutsch

Mit diesem Buch laden die Autoren Sie zu einer Zeitreise in die Vergangenheit des königlichen Spiels ein. Sie werden erleben, wie es zu den ersten internationalen Turnieren kam, werden die großen Triumphe eines Anderssen, Steinitz und Lasker erleben und den Aufstieg der “jungen Wilden” Marshall, Capablanca und Aljechin. Die wichtigsten Turniere der Zeit zwischen 1851 und 1914 werden durch ausführliche Turnierberichte und zahlreiche Photographien wieder lebendig und die mit Hilfe der aktuellsten Computerprogramme vollständig neu analysierten Partien ermöglichen es, das Schaffen großen Helden der Vergangenheit richtig einzuordnen.

Leseprobe (pdf, 333 KB)

Preis: 29,80 €

Lade... Korb anpassen…

Die Goldenen Regeln der Eröffnung. Reinhold Ripperger (2013)

ISBN: 978-3-9811905-8-8
357 Seiten
224 kommentierte Partien
Trainingsaufgaben mit Lösungen
Sprache: Deutsch

In der Eröffnung wird der Grundstein für die gesamte Schachpartie gelegt. Faktoren wie Zentrumskontrolle, Entwicklungsvorsprung, Figurenaktivität und Königssicherheit müssen miteinander in Einklang gebracht werden, um erfolgreich zu sein.

Der erfahrene Trainer Reinhold Ripperger erläutert anhand ausführlich kommentierter Partien, wie ein starker Schachspieler agiert. Hierzu gibt er dem Leser einen Denkfahrplan an die Hand, der es erlaubt, die Stellung richtig zu beurteilen und den korrekten Plan abzuleiten.

60 Aufgaben erlauben es dem Leser, das erworbene Wissen zu überprüfen.

Inhaltsverzeichnis (pdf, 155 KB)

Preis: 24,80 €

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…