Web-Shop

Das Zweispringerspiel. Reinhold Ripperger (2006)

DVD-Box
Sprache: Deutsch, Englisch

Der frühere Weltmeister Tigran Petrosian sagte: “Jeder Schachspieler, der bestrebt ist, eine hohe Spielklasse zu erreichen, muss erst einmal die taktischen Kampfmittel meistern.” Den größten Spielraum bilden hierfür die offenen Spiele. Unter ihnen ist das Zweispringerspiel eine unerschöpfliche Quelle des Kombinationsspiels.”

Das Zweispringerspiel entsteht nach den Zügen 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Sf6 und ist somit ein Kind der Italienischen Partie, in der statt 3…Sf6 der Zug 3…Lc5 erfolgt. Das Zweispringerspiel kann als altertümlich und modern zugleich bezeichnet werden.
Die älteste Analyse dieser Eröffnung stammt von dem berühmten italienischen Meister Giulio Cesare Polerio aus dem Jahre 1560. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Zweispringerspiel immer populärer. Die stärksten Spieler der Welt wie Steinitz, Zukertort und Tschigorin erhoben es zu ihrer Lieblingswaffe.

Im 20. Jahrhundert wurden die taktischen Ideen des Zweispringerspiels mit interessanten strategischen Plänen kombiniert und von Spielern wie Fine, Bogoljubow, Estrin, Euwe und Fischer analysiert und praktisch erprobt. Selbst dem altertümlichen Zug 4.Sg5 wurde wieder neues Leben eingehaucht. Und hier schließt sich der Kreis. Das Zweispringerspiel ist eine alte und junge Eröffnung zugleich.
Die vorliegende CD über Theorie und Praxis des Zweispringerspiels wendet sich an alle Schachenthusiasten, die auf der Suche nach einer dynamischen Schacheröffnung sind oder ihre Kenntnisse in diesem Abspiel vertiefen wollen. Sie bietet eine umfassende Zusammenfassung über den aktuellen Stand der Theorie.

Auf der CD befindet sich außer den 350 kommentierten Partien und ausführlichen Begleittexten noch eine zusätzliche Datenbank (mehr als 40.000 Partien) mit Studienmaterial. Alle Kommentare und Texte sind in Deutsch und Englisch vorhanden.
Die Datenbanken sind sowohl im CBH-Format der Firma ChessBase als auch im frei zugänglichen PGN-Format vorhanden. Das bedeutet, dass die Partien von allen handelsüblichen Programmen wie zum Beispiel “ChessBase”, “Fritz” oder “Chess Assistent” gelesen werden.

Reinhold Ripperger ist ein erfahrener Schachtrainer und Autor. Er führt nicht etwa nur Varianten im Aufzählungsstil an, er bezieht Stellung zu der Qualität der gezeigten Abspiele, spricht Empfehlungen aus und gibt praktische Ratschläge.

Leseprobe (pdf, 148 KB) – Rezension

Alter Preis: 11,90 €

Preis: 7,50 €

Sie sparen: 4,40 €

Lade... Korb anpassen…
Abverkauf

Das Nimzowitsch-Gambit. Reinhold Ripperger (2013)

ISBN: 978-3-944158-01-3
220 Seiten
Paperback
Sprache: Deutsch

Sind Sie auf der Suche nach einer schlagkräftigen Geheimwaffe gegen die Französische Verteidigung? Überraschen Sie Ihre Gegner gerne mal mit investigativem Schach? Dann finden Sie in dem vorliegenden Buch alles was das Herz begehrt.

Schöpfer dieser originellen Eröffnung ist der lettische Großmeister, Theoretiker und Schachpädagoge Aaron Nimzowitsch.

Es werden nicht nur alle relevanten Eröffnungsvarianten kritisch unter die Lupe genommen. Der Autor stellt auch die wichtigsten taktischen und strategischen Motive in den Mittelpunkt seiner Untersuchungen.
Das Ergebnis ist verblüffend.

Leseprobe (pdf, 67 KB) – Inhaltsverzeichnis (pdf, 23 KB)

Preis: 19,90 €

Lade... Korb anpassen…

Auf Sieg spielen gegen Sizilianisch. Reinhold Ripperger (2009)

ISBN: 978-3-981190-51-9
Taschenbuch (117 Seiten)
Sprache: Deutsch

Jeder Schachspieler, der seine Partien mit 1. e4 eröffnet, steht vor dem Problem, was er gegen die sizilianische Verteidigung spielen soll. Zu einem beliebten System hat sich der Grand-Prix-Angriff (1. e4 c5 2. Sc3 mit nachfolgendem f2-f4) entwickelt. Ohne mit Unmengen von Theorie konfrontiert zu werden erhält der weiße Spieler eine wirksame Waffe, mit der er mit relativ geringem Zeitaufwand gegen Sizilianisch auf Sieg spielen kann. Reinhold Ripperger gibt anhand von 100 ausgewählten und ausführlich kommentierten Partien einen Überblick über diese sehr dynamische Variante.

Leseprobe (pdf, 128KB) – Rezension 1Rezension 2

Preis: 19,90 €

Lade... Korb anpassen…

Anzugsvorteil II. Druck machen mit 1.d4. Andreas van Schyndel (2012)

ISBN: 978-3-9811905-9-5
366 Seiten
Sprache: Deutsch

Mit Weiß den „Anzugsvorteil“ zu nutzen heißt, vom ersten Zug an Druck auszuüben und den Gegner möglichst frühzeitig vor Probleme zu stellen, die er selbst lösen muss – umso mehr, wenn dieser Gegner kein Schachprofi, sondern Ihr Vereinskollege ist.

Wie man mit einem überschaubaren eigenen Repertoire Gegner auf normalem Klubniveau mit 1.d4 vom ersten Zug an in brenzlige Entscheidungssituationen außerhalb ihrer Wohlfühlzone bringt, zeigt Ihnen dieses Weißrepertoire, das konsequent an den Bedürfnissen von Spielern mit einer Wertungszahl bis etwa 2100 orientiert ist.

Als „bekennender Patzer“ am Brett kennt der Autor die Eröffnungspraxis im Vereinsschach aus langer Erfahrung. Diese kombiniert mit einer erheblichen Portion Eröffnungsbesessenheit und einer zweiten Schachkarriere als Fernschachspieler führen zu einem Blick auf die Eröffnungswelt des Schachamateurs, den Sie so bei Autoren aus der Großmeisterriege nicht finden werden.

Leseprobe (pdf, 97 KB) – Inhaltsverzeichnis (pdf, 58 KB)

Preis: 24,80 €

Lade... Korb anpassen…

Anzugsvorteil (überarbeitete Neuauflage). Reinhold Ripperger (2013)

ISBN: 978-3-944158-02-0
Taschenbuch (287 Seiten)
Sprache: Deutsch

Für die Zusammenstellung eines sinnvollen Eröffnungsrepertoires braucht ein Schachspieler viel Erfahrung, einen guten Trainer oder eine Hilfestellung in Form eines Buches! Die meistgespielten Eröffnungen gegen 1. e4 sind 1. … e5 die offenen Spiele, 1. … c5 die Sizilianische Verteidigung, 1. … c6 die Caro-Kann-Verteidigung, 1. … d6 die Pirc-Ufimzew-Verteidigung, 1. … d5 die Skandinavische Verteidigung, 1. … e6 die Französische Partie und schließlich 1. … Sf6 die Aljechin-Verteidigung. Auf all diese Eröffnungen schlägt Ihnen dieses Buch ein System vor, wie Sie mit einem überschaubaren Zeitaufwand ein maximales Ergebnis erzielen können.

Der erfahrene Schachtrainer Reinhold Ripperger hat 208 Gewinnpartien sorgfältig ausgewählt, in denen die Pläne des Weißspielers klar strukturiert und gut nachvollziehbar sind. Damit haben Sie ein vollständiges Repertoire mit 1. e4 an der Hand. Nach dem Studium dieses Buches haben Sie eine klare Vorstellung davon, wie der Anziehende seinen Anzugsvorteil in eine anhaltende Initiative umwandelt, angreift und schließlich die Partie gewinnt.

Leseprobe (pdf, 82KB) – Rezension

Preis: 24,80 €

Lade... Korb anpassen…
Lade...Aktualisiere…